ORDNUNGSBUSSEN: Mehr Ordnungsbussen in Schwyz

In neun Jahren hat die Schwyzer Polizei viermal mehr Ordnungsbussen eingenommen. Das ist der Spitzenwert in der Zentralschweiz.

Drucken
Teilen

Von Erfolg will David Mynall, Sprecher der Schwyzer Kantonspolizei, im Zusammenhang mit Ordnungsbussen nicht reden. «Wir haben uns nie irgendwelche geldmässigen Ziele gesteckt. Priorität hat einzig die Erhöhung der Verkehrssicherheit.» Tatsächlich: Trotz insgesamt mehr Fahrzeugen ist die Zahl der Unfälle in den letzten Jahren auf Schwyzer Strassen kontinuierlich gesunken: Von 1311 zu Beginn des Jahrzehnts auf 1178 im vergangenen Jahr.

Im Zeitraum von neun Jahren kams im Kanton Schwyz zu einer Vervierfachung des Ordnungsbussen-Aufkommens: von 1,6 auf 6,9 Millionen Franken. Der Bussengeld-Zufluss hat in Schwyz im Jahr 2005 auffallend stark zugenommen. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass in jenem Jahr mehr Geschwindigkeitsmessanlagen angeschafft wurden. Mynall weist aber auch darauf hin, dass der Personalbestand des Korps aufgestockt wurde.

Thomas Heer

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der «Zentralschweiz am Sonntag».