Patty Schnyder muss zahlen

Die ehemalige Tennisspielerin Patty Schnyder hat es versäumt, im Jahr 2009 die Steuererklärung einzureichen. Nun werden sie und ihr Ehemann gebüsst.

Drucken
Teilen
Patty Schnyder muss Busse zahlen. (Bild: Peter Dejong (AP))

Patty Schnyder muss Busse zahlen. (Bild: Peter Dejong (AP))

Die Steuerkommission des Kantons Schwyz tritt auf eine Einsprache der Tennisspielerin Patty Schnyder und ihres Ehemannes Rainer Hofmann nicht ein. Schnyder und Hofmann, die früher im äusseren Kantonsteil wenn nicht dauerhaft wohnten, so doch Steuern zahlten, haben es versäumt, die Steuererklärung 2009 einzureichen. Deswegen wurde das Ehepaar gebüsst. Dagegen erhoben Schnyder und Hofmann Einsprache. Auf die Einsprache trat die kantonale Steuerkommission/Verwaltung für die direkte Bundessteuer nicht ein. Der Entscheid ist im aktuellen Amtsblatt publiziert. Schnyder/Hofmann müssen danach die Verfahrenskosten in der Höhe von 420 Franken tragen – zusätzlich zur Busse. Den Entscheid können Schnyder und Hofmann beim Verwaltungsgericht anfechten.

Laut Publikation im Amtsblatt verfügen die Tennisspielerin und ihr Ehemann über keine Zustelladresse in der Schweiz. Deshalb bewahrt die kantonale Steuerkommission das für die Einsprecher bestimmte Exemplar des Entscheids an der Bahnhofstrasse 15 – dem Sitz der Kommission – in Schwyz auf. Schnyder und Hofmann können es dort abholen, heisst es im Entscheid.

haz