«Petra» bringt nochmals Neuschnee

Laut Meteorologen sollen bis am Freitagabend im Flachland bis 20 Zentimeter Neuschnee fallen. Verkehrsbehinderungen insbesondere im Morgenverkehr sind vorprogrammiert.

Drucken
Teilen
Schneefall beim Bahnhof Luzern. (Bild: Archiv Philipp Schmidli/Neue LZ)

Schneefall beim Bahnhof Luzern. (Bild: Archiv Philipp Schmidli/Neue LZ)

In der Nacht auf Freitag erfasst aus Nordwesten eine neue Front die Schweiz und löst teils kräftigen Schneefall aus. Sturmtief «Petra» soll gemäss Meteorologen im Flachland bis 20 Zentimeter, in den Voralpen bis 30 Zentimeter Neuschnee bringen. Zudem bläst ein mässiger bis starker Südwest- bis Westwind mit Böen bis 70 km/h.

Es besteht akute Gefahr von Schnee- und Eisglätte auf den Strassen, wie Meteonews schreibt. Zudem ist mit grösseren Verkehrsbehinderungen auf Strasse und auch im Bahn- und Flugverkehr zu rechnen.

rem