PFÄFFIKON: «Aïka Wind of the Prairies» spürt Drogen auf

Eine im Dienst der Polizei stehende Labradorhündin hat eine gute Nase bewiesen: «Aïka Wind of the Prairies» hat in einer Wohnung mehrere hundert Gramm Betäubungsmittel aufgespürt.

Drucken
Teilen

Anlässlich einer Personenkontrolle in Pfäffikon am Donnerstagnachmittag stellte die Kantonspolizei Schwyz fest, dass ein 31-jähriger Serbe Betäubungsmittel und eine grössere Menge Bargeld auf sich trug, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Aufgrund des Verdachts, dass diese Person mit Drogen handelt, wurde durch die zuständige Untersuchungsbehörde eine Hausdurchsuchung angeordnet, bei deren Durchführung die Drogen sichergestellt werden konnten. Der Mann wurde in Untersuchungshaft gesetzt.

scd