PFÄFFIKON: Brennender Adventskranz in Büro

Der Brand eines Adventskranz an der Gwattstrasse ging noch einmal glimpflich aus. Die Polizei gibt Tipps zum Umgang mit Kerzen und wünscht sich brandfreie Festtage.

Drucken
Teilen
Hier ging es noch einmal glimpflich aus: Die Polizei gibt Tipps für den Umgang mit Kerzen zur Weihnachtszeit. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Hier ging es noch einmal glimpflich aus: Die Polizei gibt Tipps für den Umgang mit Kerzen zur Weihnachtszeit. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Am Sonntag musste die Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon um 17.45 Uhr an die Gwattstrasse ausrücken, weil in einem Büro ein automatischer Brandalarm ausgelöst wurde. Die Feuerwehrleute konnten den Brandherd rasch ausfindig machen und den brennenden Adventskranz löschen. Dank der frühen Alarmierung durch die Brandmeldeanlage konnte die Feuerwehr noch vor einem Ausbreiten des Brandes intervenieren. Der Adventskranz geriet aufgrund einer brennen gelassenen Kerze in Brand.

Immer wieder ereignen sich in der Weihnachts- und Neujahrszeit Brände aufgrund von Weihnachtsdekorationen. Für sichere und brandfreie Festtage gibt die Beratungsstelle für Brandverhütung (BfB) folgende Tipps:

  • Lassen Sie Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen;
  • Wechseln Sie Kerzen aus, bevor sie ganz niedergenrannt sind;
  • Halten Sie Kinder und Haustiere von brennenden Kerzen fern und beaufsichtigen Sie sie;
  • Befestigen Sie den Baum mit einem dafür vorgesehen Ständer sicher;
  • Befestigen Sie die Kerzen am Adventskranz und am Christbaum so, dass sie nicht in Kontakt mit brennbaren Materialien und Gegenständen kommen können;
  • Halten Sie für Notfälle immer einen Eimer Wasser bereit;
  • Elektrische Lichterketten bieten eine sichere Alternative zu Kerzen.

pd/uus