PFÄFFIKON: Ein Vogelnest legt den Bahnbetrieb lahm

Ein Vogelnest auf einem Fahrleitungsmasten hat am Freitagmorgen zwischen Freienbach und Pfäffikon im Kanton Schwyz das Bahnnetz lahm gelegt. Das Nest hatte einen Kurzschluss ausgelöst.

Drucken
Teilen

Wie SBB-Sprecher Daniele Palecchi am Freitag auf Anfrage sagte, hatte ein Anwohner auf einem der Fahrleitungsmasten Rauch bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Diese stellte fest, dass das Vogelnest in Brand geraten war. Es habe einen Lichtbogen und damit einen Kurzschluss gegeben. Um das Vogelnest zu entfernen, musste die Feuerwehr schliesslich kurz nach 9 Uhr den Strom ausschalten. In der Folge kam es zu einem kurzen Betriebsunterbruch.

Vom Stromausfall betroffen waren eine S-Bahn und ein Intercity. Einer der Züge musste mit einem Rettungszug in den Bahnhof Pfäffikon geschoben werden. Zudem kam es im Raum Pfäffikon auf dem S-Bahnnetz zu Verspätungen von rund zehn Minuten. Der Intercity Chur - Zürich erhielt zudem eine Verspätung von zirka 60 Minuten

ap