PFÄFFIKON: Geisterfahrer verursacht Auffahrkollision

Wegen eines Geisterfahrers ist es am Dienstag auf der Autobahn A3 bei Hurden zu einer Auffahrkollision gekommen. Der Geisterfahrer ist flüchtig.

Drucken
Teilen

Der Unfall ereignete sich am Dienstagmittag auf der Autobahn A3 bei Hurden: Ein 59-jähriger Autolenker konnte dank einer Vollbremsung eine Frontalkollision mit einem Geisterfahrer im letzten Moment verhindern.

Laut Medienmitteilung der Kantonspolizei Schwyz gelang es einem nachfolgenden Autofahrer, ebenfalls rechtzeitig zu bremsen. Ein 35-jähriger Lastwagenfahrer konnte sein Fahrzeug allerdings nicht mehr anhalten und fuhr auf den hinteren Personenwagen auf. An den beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. Der Geisterfahrer setzte seine Fahrt fort.

Personen, die Angaben zum unbekannten Geisterfahrer machen können, sind gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 819 29 29 zu melden.

get