PFÄFFIKON: Gleich zwei Unfälle auf der Churerstrasse

Am Sonntagnachmittag hat ein Autofahrer in Pfäffikon einen Fussgänger angefahren. Und am Montagmorgen ist auf der Churerstrasse in eine Radfahrerin von einem schwarzen Jeep angefahren worden.

Drucken
Teilen

Am Sonntag, 22. März, fuhr ein Motorradlenker um 16 Uhr auf der Churerstrasse in Pfäffikon in Richtung Freienbach. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, kollidierte er bei der Verzweigung Schindellegistrasse auf dem Fussgängerstreifen mit einem Fussgänger.

Der 81-jährige Mann wurde bei der Kollision schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der 32-jährige Motorradfahrer blieb unverletzt.

16-Jährige angefahren – und weitergefahren
Am Montag, 23. März, ist um 7.30 Uhr in Pfäffikon eine Radfahrerin vom Unterdorf kommend in die Churerstrasse eingebogen. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, hat gleichzeitig ein schwarzer Jeep, der auf der Churerstrasse in Richtung Freienbach unterwegs war, ein Auto überholt, welches beim Lichtsignal warten musste.

Auf der Kreuzung kam es zu einer Kollision mit der Radfahrerin. Sie stürzte und verletzte sich leicht. Der Lenker des Jeeps, dem hinten das Kontrollschild fehlte, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das 16-jährige Mädchen zu kümmern.

Die Kantonspolizei Schwyz bittet den Autofahrer, der das Mädchen nach dem Sturz betreute, und Personen, die Angaben zum schwarzen Jeep machen können, sich mit der Einsatzzentrale unter der Telefonnummer 041 819 29 29 in Verbindung zu setzen.

ana