PFÄFFIKON: Oerlikon holt Segmentchefs in Konzernleitung

Oerlikon erweitert seine Konzernleitung von zwei auf sieben Personen. Neben Konzernchef Brice Koch und Finanzchef Jürg Fedier nehmen neu auch die Chefs der fünf Geschäftssparten Einsitz im obersten Führungsgremium. Dies gab Oerlikon am Dienstag bekannt.

Drucken
Teilen
Das Gebäude der OC Oerlikon in Pfäffikon. (Bild: Keystone (Archiv))

Das Gebäude der OC Oerlikon in Pfäffikon. (Bild: Keystone (Archiv))

Neu zur Konzernleitung gehören dadurch Stefan Kross, Chef des Segments für Chemiefaser-Textilmaschinen, Martin Füllenbach, Chef des Vakuumkomponenten-Geschäfts, und Andreas Dill, Chef des Geschäfts mit Produktionsanlagen für Nanotechnologie. Auch Hans Brändle, der dem im Januar von Sulzer übernommenen Oberflächengeschäft vorsteht, gehört neu zur Konzernleitung.

Ab dem 1. April 2014 wird auch Bernd Matthes Einsitz in der Konzernleitung von Oerlikon nehmen. Er werde Heriberto Diarte als Chef des Antriebstechniksegments ersetzen, teilte Oerlikon mit. Der 53-jährige Matthes sei eine Führungspersönlichkeit mit internationaler Erfahrung und starkem Leistungsausweis, heisst es in der Medienmitteilung.

sda