PFÄFFIKON: Polizei zieht getunte Fahrzeuge aus dem Verkehr

In Ausserschwyz sind Verkehrskontrollen mit Hauptaugenmerk auf abgeänderte Fahrzeuge durchgeführt worden. Von den 109 kontollierten Fahrzeugen mussten 20 genauer überprüft werden.

Drucken
Teilen
Im Verkehrsamt Pfäffikon wurden die getunten Fahrzeuge von Experten genau geprüft. (Bild: Kapo Schwyz)

Im Verkehrsamt Pfäffikon wurden die getunten Fahrzeuge von Experten genau geprüft. (Bild: Kapo Schwyz)

Am Sonntag führte die Kantonspolizei Schwyz in Ausserschwyz zusammen mit der Kantonspolizei Zürich und dem Verkehrsamt Schwyz während sieben Stunden gezielte Verkehrskontrollen durch. Das Hauptaugenmerk der Kontrolle lag auf abgeänderten Fahrzeugen, wie die Kantonspolizei Schwyz am Montag mitteilte.

Insgesamt wurden 109 Fahrzeuge (Autos und Motorräder) auf deren vorschriftsgemässen Zustand überprüft. 20 Fahrzeuge mussten gemäss Mitteilung wegen Verdachtsmomenten zum Verkehrsamt Pfäffikon umgeleitet werden. Dort untersuchte ein Experte des Verkehrsamtes die Fahrzeuge.

Elf Fahrzeuglenker werden aufgrund der festgestellten Verwendung (typenfremde Fahrzeugteilen oder fehlende Eintragungen) an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Die Flammrohre dieses Töffs wurden beanstandet. (Bild: Kapo Schwyz)

Die Flammrohre dieses Töffs wurden beanstandet. (Bild: Kapo Schwyz)

Bei zwei Motorrädern wurden bei Lärmpegelmessungen massiv überschrittene Lärmpegelwerte festgestellt. Die Flammrohre der Zweiräder wurden sichergestellt und der Fahrzeugausweis sowie das Kontrollschild eingezogen.

Die Polizei stellte zudem total 19 Ordnungsbussen und zwei Mängellisten aus.

pd/zim