Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

PFÄFFIKON: Projektierungskredit für neue Kantonsschule

Der Schwyzer Regierungsrat will mit der Projektierung der neuen Kantonsschule in Pfäffikon starten. Er beantragt dazu dem Kantonsrat einen Projektierungskredit von 6 Millionen Franken. Der Baukredit soll bis in zwei Jahren spruchreif sein.
In Pfäffikon soll das Schulgelände mit neuen Bauten erweitert werden (blau). (Bild: PD)

In Pfäffikon soll das Schulgelände mit neuen Bauten erweitert werden (blau). (Bild: PD)

Der Regierungsrat plant, die beiden Kantonsschulen Nuolen und Pfäffikon in Pfäffikon zusammenzulegen. In zwei Etappen soll dort bis 2025 für total 102 Millionen Franken ein neues Schulhaus gebaut werden.

Wie die Staatskanzlei am Montag mitteilte, soll in einem ersten Schritt ein Projektwettbewerb durchgeführt werden. Das Siegerprojekt wird dann zu einem Bauprojekt mit Kostenvoranschlag entwickelt. Angestrebt wird gemäss Mitteilung eine betrieblich und architektonisch anspruchsvolle Lösung. Das neue Schulhaus soll im Minergie-P-Eco-Standard errichtet werden.

Gemäss der Regierung kommt es billiger, wenn die beiden Schulstandorte zusammengeführt werden und ein neues Schulhaus gebaut wird, als wenn die bestehenden Gebäude saniert werden. Von einem neuen Schulhaus werden auch schulische und betriebliche Vorteile erwartet, die im Wettbewerb mit Privatschulen wichtig seien.

Der Schulbetrieb soll während der Bauphase nicht beeinträchtigt werden. Bis 2021 wird für den Standort Pfäffikon in Pfäffikon ein Ersatzneubau erstellt. Dann wird das alte Schulhaus in Pfäffikon abgerissen und dort der Neubau für die Integration des Standortes Nuolen gebaut. Dieser soll 2025 bezugsbereit sein. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.