PFÄFFIKON / SCHWYZ / EUTAHL: Drei Verkehrsunfälle im Kanton Schwyz

Gleich drei Verkehrsunfälle hielten die Kantonspolizei Schwyz in Pfäffikon, Euthal und Schwyz auf Trab. Die Bilanz: Zwei Verletzte und viel Sachschaden.

Drucken
Teilen

Der erste Verkehrsunfall erreignete sich am Neujahrstag abends, als eine 49-jährige Frau um halb sechs Uhr in Pfäffikon auf einem Fussgängerstreifen angefahren und mittelschwer verletzt. Ein Autofahrer war von der Schindellegistrasse auf die Churerstrasse eingebogen und hatte dabei die Frau übersehen. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte ins Spital.

Wie die Kantonspolizei weiter mittteilte, ereignete sich in der Nacht auf den Berchtoldstag in Schwyz auf der leicht mit Schnee bedeckten Schmidgasse eine Selbstkollision. Verletzt wurde dabei niemand. Da der 29-jährigen Lenker mutmasslich unter dem Einfluss von Cannabis stand, veranlasste die Polizei eine Blut- und Urinprobe.

Bei einem Verkehrsunfall auf dem hinteren Sihlseeviadukt in Euthal wurde am Berchtoldstag eine Person verletzt. An zwei Autos entstand mittlerer Sachschaden. Die beiden Personenwagen fuhren kurz vor Mittag über den Viadukt in Richtung Euthal. Um dem Postauto das Kreuzen zu erleichtern, hielt der vordere Fahrer an. Der nachfolgende Autofahrer liess sich überraschen und fuhr dem anderen Auto ins Heck. Die Mitfahrerin im vorderen Fahrzeug wurde dabei verletzt.

rem