PFÄFFIKON: Schwyzer Unternehmen mit einer Weltneuheit

Die Firma TBS Touchless Biometric Systems aus Pfäffikon hat ein System für berührungslose Fingerscans entwickelt. Daran sind die USA interessiert.

Drucken
Teilen
Rolf Aerne hat mit seinem Team eine Weltneuheit entwickelt: Ein System für 3-D-Fingerprints. (Bild Matthias Dörig/Neue SZ)

Rolf Aerne hat mit seinem Team eine Weltneuheit entwickelt: Ein System für 3-D-Fingerprints. (Bild Matthias Dörig/Neue SZ)

Um einen biometrischen Pass zu erlangen, ist ein Fingerabdruck erforderlich. Der Kunde drückt den Zeigefinger gegen eine Glasscheibe – der Scan wird erstellt. Ein Unternehmen aus Pfäffikon hat nun ein neues System entwickelt: Die Touchless Biometric Systems AG bietet berührungslose 3-D-Fingerprints an. Mit diesem System kann die Fehlerquote bei Fingerprints erheblich gesenkt werden. Ein 3-D-Scan sei absolut unverwechselbar, erklärt Rolf Aerne von TBS.

Aerne und zehn Mitarbeiter haben das System in den letzten sechs Jahren entwickelt. Die TBS Holding AG gibt es seit 2003. Finanzielle Unterstützung erhielt das Unternehmen unter anderem vom US-Justiz-Departement, das sich sehr für das System interessiert. Amerika investierte 3,5 Millionen Franken in die Forschung und möchte das Verfahren zum Beispiel in der Verbrechensbekämpfung anzuwenden.

Matthias Dörig

Den auführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung.