Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PFÄFFIKON: Soldaten mit faustgrossen Steinen attackiert

Armeeangehörige sind im vergangenen Herbst in Pfäffikon mitten in der Nacht von Unbekannten mit Steinen beworfen worden. Nun konnten die beiden mutmasslichen Täter ermittelt werden.
(Symbolbild Nadia Schärli/Neue LZ)

(Symbolbild Nadia Schärli/Neue LZ)

Am Freitagmorgen, 16. Oktober 2009, nach drei Uhr waren rund ein Dutzend Armeeangehörige auf der Churerstrasse zu ihrer Unterkunft unterwegs. Dabei wurden sie von Unbekannten mit bis zu faustgrossen Steinen beworfen. Als bei der Militärunterkunft mehrere Armeeangehörige ins Freie traten, flüchteten die Angreifer, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Bei den mutmasslichen Steinwerfern handelt es sich um fünf serbische Staatsangehörige im Alter von 17 bis 19 Jahren. Das Tatmotiv dürfte eine Auseinandersetzung zwischen den mutmasslichen Tätern und den Armeeangehörigen sein, welche sich kurz zuvor in einer Bar in Pfäffikon ereignete.

Die mutmasslichen Täter werden beim Bezirksamt Höfe zur Anzeige gebracht.

scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.