PFFÄFFIKON: Wildwest in Pfäffikon fordert drei Verletzte

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen forderte am frühen Sonntagmorgen in Pfäffikon drei Verletzte. Mehrere Schlägereien und ein Autounfall gingen dabei voraus.

Drucken
Teilen
Ort des Geschehens: Die Churerstrasse in Pfäffikon. (Bild map.search.ch)

Ort des Geschehens: Die Churerstrasse in Pfäffikon. (Bild map.search.ch)

Am frühen Sonntagmorgen kam es vor einem Lokal an der Churerstrasse in Pfäffikon zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten.

Ein in Rage geratener 23-jähriger Schweizer holte danach trotz reichlichem Alkoholkonsum sein Auto und fuhr laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz auf seinen Widersacher zu, einen 26-jährigen Mann aus Bosnien-Herzegowina.

Anschliessend fuhr der Autofahrer retour, um dann mit Vollgas in Richtung Pfäffikon davonzufahren. Dabei kollidierte er heftig mit der Leitplanke, so dass ein Rad abgerissen wurde.

Der Mann aus Bosnien-Herzegowina riss darauf den Autofahrer aus dem Auto und schlug massiv auf diesen ein. Als sich Leute des Sicherheitsdiens­tes näherten, konnte einer der Beteiligten die Flucht ergreifen.

Wie es in der Mitteilung weiter heisst, wurde der Flüchtige im Verlaufe des Morgens durch die Polizei verhaftet. Drei Personen wurden bei den Schlägereien verletzt. Die Polizei klärt den genauen Ablauf des Vorfalls ab.

get