PHZ-KONKORDAT: PHZ-Konkkordat: Kooperation mit Zürich?

Der Kanton Schwyz prüft eine Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Zürich, falls der Luzerner Regierungsrat das PHZ-Konkordat kündet.

Drucken
Teilen
Die Pädagogische Hochschule in Goldau. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

Die Pädagogische Hochschule in Goldau. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

Dieser Entscheid ist seit über einem Jahr hängig. Für den Fall, dass das PHZ-Konkordat gekündigt werden sollte, konzentriert sich eine vom Regierungsrat Schwyz eingesetzte Arbeitsgruppe primär auf die Erarbeitung von Entscheidungsgrundlagen für die Option «Alleingang». Wie es in einem Communiqué des Bildungsdepartement Schwyz heisst, sollen die Lehrpersonenausbildung an einer eigenen PH im Kanton Schwyz weitergeführt werden, dies allerdings in Kooperation mit andern Pädagogischen Hochschulen.

Als favorisierte Partnerin steht die Pädagogische Hochschule Zürich im Zentrum; erste Gespräche haben bereits stattgefunden. Die Arbeitsgruppe beabsichtigt, noch im ersten Halbjahr 2010 das Ergebnis ihrer Arbeit dem Regierungsrat als Grundlage für einen Grundsatzentscheid vorzulegen.

Neue Studierende noch nicht betroffen
Studierende, die im kommenden Studienjahr eine Ausbildung an der PHZ Hochschule Schwyz beginnen möchten, können dies ohne Einschränkungen tun. Sie werden ihr Studium an der PHZ Hochschule Schwyz abschliessen können.

rem