PNOS-KUNDGEBUNG: Jetzt rufen Autonome zur Gegendemo auf

Als Reaktion auf die angekündigte Demonstration der rechtsextremen Partei National Orientierter Schweizer (Pnos) hat die «Autonome Gruppe Zentralschweiz» zum «bunten Widerstand» gegen den Marsch der Pnos aufgerufen.

Drucken
Teilen
Der Hauptplatz von Schwyz, aufgenommen vom Turm der St. Martinskirche (Archiv). (Bild Susanne Balli / Neue SZ)

Der Hauptplatz von Schwyz, aufgenommen vom Turm der St. Martinskirche (Archiv). (Bild Susanne Balli / Neue SZ)

Gemäss einer Medienmitteilung habe man ein Bewilligungsgesuch für die Gegendemonstration am 8. März eingereicht. «Route und Treffpunkt sind noch unklar, weil wir gerne mit der Gemeinde über diese beiden Punkte verhandeln möchten», heisst es weiter.

Man sei nicht bereit, «rassistischen, nationalistischen und menschenverachtenden Gruppierung unseren Lebensraum zu überlassen» und rufe daher zu dieser Aktion auf.

Der Schwyzer Gemeindepräsident Beat Bürgler hatte nach dem Eingang des Gesuchs der Pnos, dessen Beurteilung noch offen steht, befürchtet, dass diese Kundgebung auch extreme Linke auf den Plan rufen könnte (siehe Artikelverweis).

scd