Polizei stellt rücksichtslosen Autofahrer

In rücksichtsloser Fahrweise überholte ein Autofahrer zwischen Sattel und Goldau mehrere Fahrzeuge. Sein Pech: Eines der überholten Autos war ein ziviles Polizeifahrzeug.

Drucken
Teilen

Am Mittwoch, nach 18.30 Uhr, fuhr ein Autolenker von Sattel in Richtung Goldau. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, überholte der Fahrer kurz vor Steinerberg mit hoher Geschwindigkeit ein ziviles Polizeifahrzeug. Die Polizisten folgten dem Auto mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht. Sie forderten den Lenker auf anzuhalten.

Der fehlbare Lenker setzte seine Fahrt jedoch fort. Er fuhr zum Teil links an Verkehrsinseln vorbei und überholte trotz Gegenverkehr. Dabei missachtete der Beschuldigte die innerorts zulässige Höchstgeschwindigkeit.

Im Dorf Goldau konnte der ortskundige Mann kurze Zeit später von der Kantonspolizei angehalten werden. Dem Mann wurde der Führerausweis vor Ort abgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Innerschwyz zur Anzeige gebracht.

Zeugenaufruf der Polizei

Die Kantonspolizei Schwyz sucht Personen, welche zum fraglichen Zeitpunkt zwischen Goldau und Steinerberg unterwegs waren und wegen einem Opel Corsa stark abbremsen oder ausweichen mussten. Personen, welche zum diesem Zeitpunkt von einem Opel Corsa überholt wurden, werden ebenfalls gebeten, sich bei der Kantonspolizei Schwyz, 041 819 29 29, zu melden.

pd/zim