Polizei stoppt drei Rumänen in Seewen

Die Kantonspolizei Schwyz kann dank Hinweisen aus der Bevölkerung drei Rumänen festnehmen, die in einen Laden in Seewen eingebrochen sind. Sind es dieselben, die bereits im Kanton Nidwalden negativ auffielen?

Drucken
Teilen

Dank Hinweisen aus der Bevölkerung hat die Kantonspolizei Schwyz am Mittwochabend in Seewen drei rumänische Staatsangehörige in einem Auto mit bulgarischen Kontrollschildern angehalten. Die drei Männer waren in Ibach und Seewen durch ihr verdächtiges Verhalten aufgefallen. Bei der Kontrolle des Autos fielen der Polizei auf dem Rücksitz zehn Flaschen Champagner auf.

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass diese Getränke kurz zuvor von den Männern in einem Verkaufsgeschäft in Seewen entwendet wurden. Die Beschuldigten im Alter zwischen 23 und 37 Jahren wurden verhaftet. Die Kantonspolizei Schwyz schreibt in ihrer Mitteilung, dass sie möglicherweise weitere Delikte begangen haben.

Am Vortag fielen im Kanton Nidwalden ebenfalls drei Rumänen mit bulgarischen Kontrollschildern auf, die sich einer Polizeikontrolle entziehen wollten, aber gestellt wurden. Nach Bezahlung der Busse konnten sie weiterfahren. Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten besteht, ist unklar.

pd/rem