PRAGELPASS: Baugesuch für eine Alpkäserei eingereicht

Für 1,45 Millionen Franken soll am Pragelpass eine grosse Alpkäserei entstehen. Dazu hat eine bäuerliche Genossenschaft jetzt das Baugesuch eingereicht.

Drucken
Teilen
Visualisierung der geplanten Alpkäserei. (Bild pd)

Visualisierung der geplanten Alpkäserei. (Bild pd)

Gebaut werden soll ein dreigeschossiges Gebäude mit einer Käserei, Käsekeller, Käsekiosk sowie mit einer Wohnung für den künftigen Betriebsleiter. Die Genossenschaft will hier im Vollbetrieb bis zu 30 Tonnen Alpkäse herstellen. Verarbeitet werden soll die Milch von mehr als 300 Kühen aus dem Pragel-Gebiet. Damit das Produkt auch als Alpkäse verkauft werden kann, liegt auch die Käserei oberhalb «Chrüz» noch ganz knapp im Alpgebiet. Die Genossenschaft möchte in diesem Jahr mit dem Bau beginnen, 2009 soll erstmals Käse hergestellt werden.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.