PRO JUVENTUTE: Schwyzer Schülerin kreiert Briefmarke

Eine der neuen Pro-Juventute-Marken wurde in Schwyz kreiert. Gezeichnet worden ist sie von der 11-jährigen Delia Candolo.

Merken
Drucken
Teilen
Stolz präsentiert Delia Candolo ihr Briefmarkensujet. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Stolz präsentiert Delia Candolo ihr Briefmarkensujet. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

E s ist wie im Märchen», begrüsste am Dienstag Bernadette Kälin, Leiterin der Bezirksstelle Schwyz der Pro Juventute, die beiden fünften Klassen im Schulhaus Herrengasse, die am Briefmarkenwettbewerb teilgenommen hatten. «Lehrerin Barbara Iseli hatte die Idee, mit ihrer Klasse am Wettbewerb teilzunehmen. Sie fragte ihre Kollegin Andrea Inglin ob sie auch mitmachen wolle, und plötzlich waren 40 Kinder fleissig dabei, zum Thema Freundschaft ein Bild zu malen. Dies unter der Regie des berühmten Künstlers Ted Scapa.»

500 Franken fürs Lager
Nun ist das Siegerbild erkoren. Seine Schöpferin ist die 11-jährige Delia Candolo aus Schwyz. Mit strahlenden Augen durfte sie am Dienstag die Preisgelder von je 250 Franken für die beiden Klassen entgegennehmen. «Dieses Geld benutzen wir für unser gemeinsames Klassenlager Ende des kommenden Schuljahres, erklären die Lehrerinnen.

Delia Candolo freut sich über den Sieg. Damit gerechnet hat sie jedoch überhaupt nicht. «Erst war ich total überrascht, jetzt finde ich es cool», sagt die Schülerin. Sie ist überzeugt, dass es speziell sein wird, wenn sie die 1-Franken-Marke im November zum ersten Mal in den Händen hält. «Das wird sicher ein schönes Gefühl sein», malt sie sich aus.

Daniela Bellandi

HINWEIS
Die neuen Pro-Juventute-Marken werden im November verkauft und sind ab Dezember gültig.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.