PSYCHIATRIEKONKORDAT: Jetzt wird über den Kauf verhandelt

Am Donnerstag treffen sich Urner, Schwyzer und Zuger, um den Kauf der Klinik Zugersee zu besprechen. Aber auch eine Erweiterung gibt zu reden.

Charly Keiser
Drucken
Teilen
Ein Ort der Ruhe und der Entspannung: Die psychiatrische Klinik Zugersee in Oberwil bei Zug. (Bild Alexandra Wey)

Ein Ort der Ruhe und der Entspannung: Die psychiatrische Klinik Zugersee in Oberwil bei Zug. (Bild Alexandra Wey)

Dank dem Ja der Schwyzer Regierung vom Dienstag kann der Rat des Psychiatriekonkordats der Kantone Uri, Schwyz und Zug Verhandlungen zum Kauf der Zugersee-Klinik aufzunehmen. Noch nicht definiert ist allerdings, wie viele Quadratmeter des grossen Areals das Konkordat erwerben will, und darum ist auch nicht klar, wie hoch der Kauf zu Buche schlagen wird.

Gesichert ist hingegen, dass Zug wie Uri die Erneuerung und Erweiterung des Psychiatriekonkordats vorantreiben wollen. Die Schwyzer Gesundheitsdirektorin sagt dazu aber nur: «Die Entscheidung zum Kauf der Klinik und der Erweiterung des Konkordats fällt wohl in diesem Frühling.»

Charly Keiser

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der «Neuen Schwyzer Zeitung» oder als Abonnent im kostenlosen E-Paper.