RADAR: Blechpolizisten sind nicht mehr am selben Ort

Periodisch werdend die semistationären Geschwindig­keitsmessanla­gen im Kanton Schwyz an einen neuen Standort versetzt. Am Montag fand wieder ein solcher Wechsel statt.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Guido Röösli/Neue LZ)

(Symbolbild Guido Röösli/Neue LZ)

Am Montag wechselten die Anlagen von der Euthalerstrasse in Euthal an die H8 in Schwyzerbrugg, beziehungsweise von der Grundstrasse in Schwyz an die Gotthardstrasse in Ibach, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Die Geschwindigkeitsmessanlage an der Euthalerstrasse in Euthal mass vom 7. Januar 2009 bis am 16. März 2009 insgesamt 139'901 Fahrzeuge. 1046 Fahrzeuglenker mussten gebüsst werden, 23 weitere Verkehrsteilnehmerinnen wurden verzeigt, weil sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mindestens 16 Kilometer pro Stunde überschritten hatten.

Das entspricht einer Übertretungsquote von 0.76 Prozent. Im gleichen Zeitraum erfasste die Geschwindigkeitsanlage an der Grundstrasse in Schwyz 72'439 Fahrzeuge. 998 Fahrzeuglenker mussten gebüsst werden, während 23 an das zuständige Bezirksamt verzeigt werden mussten. Insgesamt haben 1.4 Prozent der Fahrzeuge die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten.

scd