Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RADIO DRS: So tönen die Zentralschweizer Glocken

Das Schweizer Radio DRS hat sein Glockengeläut-Dossier digitalisiert. Im Internet kann nun das Schlagen der Glocken gehört werden.
Die Glocke in der Pfarrkirche Beinwil. (Archivbild André Albrecht/Neue LZ)

Die Glocke in der Pfarrkirche Beinwil. (Archivbild André Albrecht/Neue LZ)

Jeden Samstagabend um 17.30 Uhr auf der Musikwelle und kurz vor 19 Uhr auf DRS 1 sind die «Glocken der Heimat» zu hören. Nun hat das Schweizer Radio DRS das Glockengeläute digitalisiert und auf ihrer Website frei zugänglich gemacht. Das Interesse an dieser Senderubrik sei seit Jahrzehnten ungebrochen hoch, heisst es in einer Mitteilung.

17 Glockenklänge aufgeschaltet
Die Glockenklänge sind nach Regionen unterteilt und mit Informationen zu Geläut, Glocken und Kirche ergänzt. Im Kanton Luzern sind die Glocken von Beromünster, Hitzkirch, Schüpfheim, Willisau und Luzern St. Leodegar, Jesuitenkirche und Lukaskirche zu hören. In Nidwalden ist das Glockengeläut von Beckenried und Stans aufgeschaltet, in Obwalden die Stiftskirche Engelberg und Sacheln, in Schwyz das Glockengeläut von Arth, Einsiedeln, Feusisberg und Lachen und im Kanton Uri Altdorf und Bürglen.

Bis am 21. Mai kommen schweizweit weitere 50 Glocken hinzu, darunter auch jene der katholischen Kirchen Dagmersellen, Emmen, Grosswangen, Malters und Pfeffikon sowie der reformierten Kirche Willisau.

rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.