RATING: Das sind die attraktivsten Gemeinden in der Zentralschweiz

Die «Weltwoche» hat erneut die attraktivsten Gemeinden in der Schweiz gekürt. Die Stadt Zug verliert Plätze, bleibt aber die attraktivste Gemeinde in der Zentralschweiz.

Merken
Drucken
Teilen
Blick auf die Stadt Zug: Sie ist nach wie vor die attraktivste Gemeinde in der Zentralschweiz. (Archivbild Stefan Kaiser)

Blick auf die Stadt Zug: Sie ist nach wie vor die attraktivste Gemeinde in der Zentralschweiz. (Archivbild Stefan Kaiser)

Die «Weltwoche» hat am Donnerstag ihr alljährliches Gemeinderatig veröffentlicht. Den Spitzenplatz erhalten hat Rüschlikon am Zürichsee. In Rüschlikon leben Glencore-CEO Ivan Glasenberg, Lafarge-Holcim-CEO Eric Olsen, SBB-Präsidentin Monika Ribar sowie FCZ-Präsident Ancillo Canepa.

Für das Rating wurden 919 Gemeinden mit mehr als 2000 Einwohnern von der Beraterfirma für Immobilien- und Standortfragen IAZI verglichen. In 50 Kategorien wie Steuerbelastung, Infrastruktur, Sicherheit, Erreichbarkeit, Wohnen oder Arbeitsmarkt wurden die Gemeinden bewertet.

Die Stadt Zug bleibt die attraktivste Gemeinde in der Zentralschweiz, verliert jedoch sechs Plätze und landet auf Rang 8. Im Kanton Luzernist Meggen die attraktivste Gemeinde (Rang 11), gefolgt von Weggis (101) und der Stadt Luzern (Platz 147). Im Kanton Nidwaldenliegt Hergiswil auf Rang 30, gefolgt von Stansstad (68) und Ennetbürgen (123). Im Kanton Obwaldenist Engelberg die attraktivste Gemeinde (274), gefolgt von Sarnen (278) und Sachseln (328). Im Kanton Schwyzliegt Freienbach (15) ganz vorne, vor Wollerau (16) und Lachen (26). Altdorf ist wenig überraschend die attraktivste Gemeinde im Kanton Uri(358), gefolgt von Schattdorf (636) und Bürglen (640).

Die Zentralschweizer Gemeinden auf den ersten 500 Plätzen


Hinweis: das vollständige Ranking »

rem/sda