REGIERUNGSRATSWAHLEN: CVP mit Zibung, Hess und Bösch

Die CVP des Kantons Schwyz hat am Montagabend in Einsiedeln den Regierungsrats-Wahlkampf eröffnet. Die Partei ihre drei bisherigen Amtsträger wieder ins Rennen.

Drucken
Teilen

Der Beschluss an der von gegen hundert Delegierten besuchten Parteiversammlung in Einsiedeln fiel einstimmig: Die drei Schwyzer CVP-Regierungsräte Kurt Zibung, Georg Hess und Lorenz Bösch werden für eine Wiederwahl nominiert. Sie sollen nach Amtsalter auf der CVP-Liste aufgereiht werden.

Der 58 Jahre alte Kurt Zibung wird als amtsältester Regierungsrat (seit 1996) zuoberst auf der Liste stehen. An zweiter Stelle figuriert der 52 Jahre alte Georg Hess, seit 2000 im Amt und an dritter Stelle der 48 Jahre alte Lorenz Bösch, Regierungsrat seit 2002.

Die Parteiversammlung beschloss zudem, keine Listenverbindung mit einer anderen Partei einzugehen. «Wir wollen kein Päckli», sagte Vizepräsident Bruno Beeler aus Goldau. «Bei der derzeitigen Situation wäre es für die Partei unvorstellbar, eine Koalition mit wem auch immer einzugehen.»

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel zum Thema lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung