REGION: 106 Alkohol- oder Drogensünder hinter dem Steuer erwischt

Die Zentralschweizer Polizeikorps haben während der Fasnachtstage 106 fahruntaugliche Lenker aus dem Verkehr gezogen. Die gute Nachricht: 96 Prozent der kontrollierten Fahrzeuglenker waren fit für die Strasse.

Drucken
Teilen
Während der Fasnachtszeit hat die Polizei verstärkt Verkehrsteilnehmer kontrolliert. (Bild: Keystone)

Während der Fasnachtszeit hat die Polizei verstärkt Verkehrsteilnehmer kontrolliert. (Bild: Keystone)

Die Zentralschweizer Polizeikorps ziehen ein positives Fazit der Verkehrskontrollen im Zusammenhang mit der Kampagne «Null Promille. – Null Probleme» während der Fasnachtszeit. 96,3 Prozent der 2967 kontrollierten Auto- und Velofahrer waren fit für die Strasse. Die Kontrollen waren im Vorfeld angekündigt worden. Die Ergebnisse im Detail:

  • 21 Fahrzeuglenker gingen der Polizei ins Netz, die eigentlich gar keinen Alkohol trinken dürften wie zum Beispiel Inhaber des Lern-Führerausweises.
  • 13 Personen lenkten ein Fahrzeug mit einem Alkoholwert zwischen 0,5 bis 0,79 Promille.
  • 52 Fahrzeuglenker wiesen einen Atemalkoholwert von 0.8 Promille oder mehr auf. Sie mussten sich einer Blutprobe unterziehen und der Führerausweis wurde ihnen abgenommen. Zudem werden die Beschuldigten angezeigt.
  • 20 Personen waren während der Fasnachtszeit unter Drogeneinfluss unterwegs. Ihnen wurde der Führerausweis abgenommen und sie mussten sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen.


pd/rem