Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REGION: Mehr Kontrollen auf Zentralschweizer Strassen

«Kein Bierchen in Ehren» gilt auch über die Festtage. Im Rahmen einer neuen Präventionskampagne gegen Alkohol am Steuer erhöht die Polizei die Kontrolltätigkeit in unserer Region stark.
Ein Polizist kontrolliert ein Auto. (Bild Stefan Kaiser)

Ein Polizist kontrolliert ein Auto. (Bild Stefan Kaiser)

Alkohol ist eine der häufigsten Ursachen für Verkehrsunfälle. «Auch während den Festtagen und den zahlreichen Anlässen zu dieser Jahreszeit ist besonders darauf zu achten, dass man nicht fährt, wenn man alkoholische Getränke konsumiert hat», schreiben die Zentralschweizer Polizeikorps in einer gemeinsamen Mitteilung.

Bereits wenig Alkohol reduziere die Fahrfähigkeit und vermindere die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit erheblich. Ab 0,5 Promille steige die Unfallwahrscheinlichkeit nachweislich an, bei 0,8 Promille sei sie im Durchschnitt bereits viermal grösser.

Die Zentralschweizer Polizeikorps rufen in Erinnerung: Wer unter Alkohol- und / oder Drogeneinfluss ein Fahrzeug lenkt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Deshalb gilt: «Wer fährt, trinkt nicht!»

Mehr Kontrollen in der Adventszeit

Mit der Präventionskampagne «Null Promille - Null Probleme» weisen die Zentralschweizer Polizeikorps auf die Gefahr von Alkohol am Steuer hin. Sie werden in der Adventszeit gezielte Kontrollen bei Autofahrern durchführen.

Nez Rouge

Am 4. Dezember hat Nez Rouge Luzern ihre 21. Aktion gestartet. Im Einsatz stehen auch in diesem Jahr wieder 40 Fahrer-Teams. Nun gibt es wieder die Möglichkeit, sich selber und auch das Fahrzeug sicher nach Hause bringen zu lassen. Die Dienstleistung von Nez Rouge ist kostenlos, ein freiwilliger Beitrag herzlich willkommen.

Nebst dem Hauptziel, Unfälle vorzubeugen, verfolgt Nez Rouge den Gedanken, ein weihnachtliches Zeichen zu setzen und spendet den Erlös an die gemeinnützige Organisation Tierheim Paradiesli in Ennetmoos. www.nezrouge.ch

Die Tipps der Polizei

Die Zentralschweizer Polizeikorps appellieren an die Eigenverantwortung und rufen in Erinnerung:

  • Wer fährt, trinkt nicht!
  • Benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel und Taxis für den Hin- und Rückweg.
  • Organisieren Sie Fahrgemeinschaften und sorgen Sie dafür, dass der Fahrer nicht trinkt.
  • Fahren Sie nicht mit fahruntüchtigen Personen mit und halten Sie diese vom Fahren ab.
  • Sollten Sie nicht mehr fit sein: Lassen Sie ihr Fahrzeug stehen.
  • Alkohol wird im Körper nur langsam abgebaut. Fahren Sie niemals mit einem «Kater».

pd/rem

Bleiben Sie fit für die Strasse - «Null Promille. - Null Probleme.» Die Kampagne der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) und der Polizei. (Bild: PD)

Bleiben Sie fit für die Strasse - «Null Promille. - Null Probleme.» Die Kampagne der Beratungsstelle für Unfallverhütung (bfu) und der Polizei. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.