REICHENBURG: Sieben Gasvergiftungen im Gewächshaus

Weil eine Luftzufuhr zur Heizung vereist war, erlitten sieben Mitarbeitende eines Gemüseanbaubetriebs in Reichenburg eine Kohlenmonoxid-Vergiftung.

Drucken
Teilen
Offenbar funktionierte die Heizung des Betriebes nur eingeschränkt, was zur Bildung von Kohlenmonoxid führte. (Symbolbild / Archiv Neue LZ)

Offenbar funktionierte die Heizung des Betriebes nur eingeschränkt, was zur Bildung von Kohlenmonoxid führte. (Symbolbild / Archiv Neue LZ)

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagvormittag. Wie die Kantonspolizei Schwyz in einer Mitteilung schreibt, seien gemäss ersten Erkenntnissen die Rauchgasvergiftungen auf ein Problem mit einer Heizung zurückzuführen. Das Lufteintrittsrohr vereiste, weshalb die Verbrennung in der Heizung nicht mehr vollständig erfolgte und Kohlenmonoxid in das Gewächshaus ausgetreten war.

Die sieben Arbeiter begaben sich selbstständig ins Spital.

pd/kst