Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REICHENBURG: Sieben Gasvergiftungen im Gewächshaus

Weil eine Luftzufuhr zur Heizung vereist war, erlitten sieben Mitarbeitende eines Gemüseanbaubetriebs in Reichenburg eine Kohlenmonoxid-Vergiftung.
Offenbar funktionierte die Heizung des Betriebes nur eingeschränkt, was zur Bildung von Kohlenmonoxid führte. (Symbolbild / Archiv Neue LZ)

Offenbar funktionierte die Heizung des Betriebes nur eingeschränkt, was zur Bildung von Kohlenmonoxid führte. (Symbolbild / Archiv Neue LZ)

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagvormittag. Wie die Kantonspolizei Schwyz in einer Mitteilung schreibt, seien gemäss ersten Erkenntnissen die Rauchgasvergiftungen auf ein Problem mit einer Heizung zurückzuführen. Das Lufteintrittsrohr vereiste, weshalb die Verbrennung in der Heizung nicht mehr vollständig erfolgte und Kohlenmonoxid in das Gewächshaus ausgetreten war.

Die sieben Arbeiter begaben sich selbstständig ins Spital.

pd/kst

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.