RICKENBACH: Sechs Verletzte nach Gasexplosion

Bei einer Gasexplosion in der Handgruobi oberhalb Rickenbach sind sechs Personen verletzt worden. Ursache war Gas, das aus einer Flasche strömte.

Drucken
Teilen
Die Gasexplosion ereignete sich im Gebiet Handgruobi, zwischen Rickenbach und der Ibergeregg. (Bild mapsearch.ch)

Die Gasexplosion ereignete sich im Gebiet Handgruobi, zwischen Rickenbach und der Ibergeregg. (Bild mapsearch.ch)

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Schwyz kurz nach 22 Uhr in einem Restaurationszelt bei der Handgruobi oberhalb Rickenbach, unweit der Strasse auf die Ibergeregg.

Nach Erkenntnissen der Kantonspolizei Schwyz wurde das Restaurationszelt mittels einem Gasheizlüfter beheizt. Erste Abklärungen ergaben, dass es beim Wechseln der Gasflasche zu einem unkontrollierten Gasaustritt kam. In der Folge wurde Gasgeruch festgestellt und durch weiter im Raum vorhandenen Zündquellen kam es zu einer Gasexplosion. In der Folge stand das Zelt kurzzeitig in Flammen, was weiter eine grosse Hitze zur Folge hatte. Dabei mussten sechs Personen im gut besetzten Zelt mit Brand- und anderen Verletzungen behandelt werden, wobei eine Person Brandverletzungen im Gesicht aufwies, sie wurde mit der Rega in eine Spezialklinik überfolgen. Die anderen fünf verletzten Personen wurden ins Spital Schwyz überführt. Drei Personen konnten das Spital Schwyz noch im Verlaufe des Abends wieder verlassen, eine Person am Samstagmorgen. Ein Grossaufgebot gebildet durch die Feuerwehr von Schwyz und Rickenbach, dem Rettungsdienst Schwyz AG, der Rega und der Polizei war vor Ort im Einsatz.

Der genaue Unfallhergang ist noch Gegenstand von polizeilichen Ermittlungen. Sachdienliche Mitteilungen sind der Kantonspolizei Schwyz, Tel. 041 / 819 29 29 zu melden.

rem