Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RICKENBACH: So ist die Fahrt mit der neuen Rotenfluebahn

Das lange Warten hat bald ein Ende: Nach langem Tauziehen nimmt die neue Rotenfluebahn am Wochenende von 13./14. Dezember den Betrieb auf.
Die neue Rotenfluebahn nimmt rechtzeitig zum Start der Wintersaison ihren Betrieb auf. (Bild: youtube / Bote der Urschweiz)

Die neue Rotenfluebahn nimmt rechtzeitig zum Start der Wintersaison ihren Betrieb auf. (Bild: youtube / Bote der Urschweiz)

Nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit nimmt die Rotenfluebahn am Wochenende vom 13./14. Dezember offiziell ihren Betrieb auf. Im Video können SIe schon heute die Strecke Rickenbach–Rätigs–Rotenflue in einer der 23 neuen Achter-Gondeln geniessen.

Mit dem Neubau der Rotenfluebahn wird die Mythenregion durch öffentliche Verkehrsmittel ganzjährig erschlossen. Die Bahn ist ein wichtiger Zubringer des grössten Skigebietes im Talkessel Schwyz, der «Skiregion Mythen» mit seinen 21 Kilometern Winterwanderwegen und 50 Kilometern Skipisten. Die Bahn bietet der Mythenregion aber auch die Chance für einen Entwicklungsschub hin zur Ganzjahresdestination.

Die Investitionen für das «Bahnprojekt Rotenflue-Kulm» betragen nach Angaben der Rotenfluebahn Mythenregion AG rund 22,7 Millionen Franken. Darin inbegriffen sind der seilbahntechnische Teil der rund 2700 m langen Anlage, der Rückbau der alten Bahn, der Bau des Parkhauses bei der Talstation und ein Bergrestaurant.

gh/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.