RIGI-FOLKLORETAG: Jubiläumsmelodien sprengten das Zelt

Carlo Brunner, Ur-Musig und die Toggen­burger­buebe waren nur einige der Leckerbissen am Rigi-Folkloretag. Weit über 650 Personen genossen die urchigen Klänge.

Drucken
Teilen
Kinder aus Weggis am Rigi-Folkloretag. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Kinder aus Weggis am Rigi-Folkloretag. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Eine kühle Brise wehte am Mittwoch ums Rigi-Eventzelt auf Rigi Staffel. Im Zelt allerdings ging es weitaus hitziger zu. Da brodelte es ob dem guten Unterhaltungs­programm. Der 30. Rigi-Folkloretag hatte musikalisch einiges zu bieten.

So spielte auf Rigi Staffel die Nummer 1 der Schweizer Volksmusik, Carlo Brunner, seine bekannten Stücke und zauberte einmal mehr mit seiner Klarinette. Urchiges und Innerschwyzerisches bot das Schwyzerörgeli Trio Ur-Musig aus Lauerz.

Der Rigi-Folkloretag hat Tradition. Vor 30 Jahren bis zum Ende der Ära Hotel Rigibahn fand der Anlass auf der Sonnenterrasse des Hotels statt. Parallel dazu wurde noch ein Alpaufzug aufgezogen. 2006 wurde an fast gleicher Stelle das Eventzelt gebaut. Seit 2007 findet der Folkloretag im Zelt statt.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.