Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RIGI SCHEIDEGG: Deltasegler stürzt beim Start ab

Gleich nach dem Startplatz ist am Freitag auf Rigi Scheidegg ein Deltasegler über den Abhang gestürzt. Mit schweren Verletzungen wurde der Pilot geborgen.
Kurz nach dem Unfall landet ein Rega-Heli auf der Scheidegg. (Bild: Webcam Rigi Scheidegg)

Kurz nach dem Unfall landet ein Rega-Heli auf der Scheidegg. (Bild: Webcam Rigi Scheidegg)

Der Deltapilot wollte gestern Freitag nach 15.00 Uhr auf der Scheidegg starten. Wanderer beobachteten, wie der Mann gleich beim Start die Kontrolle über das Fluggerät verlor und unkontrolliert über den steilen Abhang stürzte. Er war womöglich beim Laufstart gestolpert.

Zur Bergung des Piloten aus dem unwegsamen Gelände bot man die Rega auf. Unterstützt durch SAC-Spezialisten, wurde der Verunfallte mit der Helikop­ter-Winde aus dem Hang geflogen. Nach Angaben der Rega musste der schwer verletzte Patient mit dem Rettungsheli anschliessend in Spitalpflege überführt werden.

In den Abendstunden holten die Leute der Alpinrettung und die Helfer das Fluggerät aus dem Hang. Die Überreste wurden auf einen Kleinbus verladen und abtransportiert. gh

Die Bergungsaktion durch die Rega. (Bild: Webam Rigi Scheidegg)

Die Bergungsaktion durch die Rega. (Bild: Webam Rigi Scheidegg)

Am Abend werden die Überreste des Deltaseglers auf einen Kleinbus verladen. (Bild: Webcam Rigi Scheidegg)

Am Abend werden die Überreste des Deltaseglers auf einen Kleinbus verladen. (Bild: Webcam Rigi Scheidegg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.