RIGI STAFFEL: Ein Traumstart für die Dampfzüge

Dreifacher Dampfspass auf Rigi Staffel: Anlässlich der Nostalgie-Fahrzeugparade dampften die drei Rigi-Loks um die Wette.

Merken
Drucken
Teilen
Die Lok 7 und ihr Lokführer Martin Horath waren im Zentrum des Interesses. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Die Lok 7 und ihr Lokführer Martin Horath waren im Zentrum des Interesses. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Über den Winter wurden sie gehätschelt und gepflegt. Die Revisionsarbeiten der drei Rigi-Dampfloks, der Nr. 7 mit ihrem berühmten stehenden Kessel – sie hat Jahrgang 1873 – sowie die Lok 16 aus dem Jahr 1923 und die 17 mit Jahrgang 1925, dauerten bis vor wenigen Wochen. Am Mittwoch dann schnauften die drei Loks einem ersten Saisonhöhepunkt entgegen, der grossen Fahrzeugparade auf Rigi Staffel.

So viel Nostalgie auf der einen Seite, aber auch der Moderne auf der anderen, konnte nicht unentdeckt bleiben. Hunderte von Schaulustigen säumten die beiden Geleise auf Rigi Staffel. Höhepunkt auf Rigi Staffel war eine Paradefahrt der wohl grössten Zahnradbahn-Nostalgieflotte der Welt.

Verschiedene Zeitzeugen der Rigi-Elektrifizierung waren ebenfalls an der Parade vertreten. So etwas der Triebwagen 6 aus dem Jahr 1911 oder die Schneeschleuder Xrote aus dem Jahr 1930.

Erhard Gick

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Schwyzer Zeitung.