Rockt Schwyzer Band vor Bon Jovi?

Bon Jovi sucht den Opening-Act für sein Konzert am 14. Juli in Zürich. In der engeren Auswahl dabei ist auch die Band «Sain't» aus Altendorf.

Drucken
Teilen
«Sie sassen zusammen, kannten sich mehr schlecht als recht und tranken Bier. Sie suchten gemeinsam, den Weg um dem Rock`n Roll ihr Mitspracherecht zu beweisen», heisst es in einer Beschreibung der Band. (Bild: PD)

«Sie sassen zusammen, kannten sich mehr schlecht als recht und tranken Bier. Sie suchten gemeinsam, den Weg um dem Rock`n Roll ihr Mitspracherecht zu beweisen», heisst es in einer Beschreibung der Band. (Bild: PD)

Welche Nachwuchsband träumt nicht davon: Am 14. Juli vor 45'000 Zuschauern im ausverkauften Letzigrund als Vorband von Bon Jovi zu rocken. Für die Bands «Death by Chocolate» aus Biel, «United to be Famous» aus Lyss sowie die Ausserschwyzer Band «Sain't» aus Altendorf könnte dieser Traum bald in Erfüllung gehen. Denn die drei Bands haben von den Usern auf Blick online am meisten Stimmen erhalten. Zuvor wurden zehn Finalisten aus über 100 Bewerbungen ausgewählt.

Bon Jovi entscheidet

Das Management von Bon Jovi wird die drei Bands nun auf Herz und Nieren prüfen und sich für einen Gewinner entscheiden. Die Siegerband wird Ende Juni bekannt gegeben, wie der Konzertveranstalter Goodnews mitteilt. Der Gewinner darf als Vorband von Bon Jovi am 14. Juli im Letzigrund spielen.

«Erfüllung eines Traums»

Im Herbst 2009 gründet Roman Dobler die Band, weil er «nicht mehr alleine auf seiner Gitarre spielen wollte». Die Band wird durch Roman Kälin (Drum), Sandro Beeler (Vocal), Jerom Schmuki (Bass), der zuvor mit seinem Bruder Patrick (Guitar) bei Meeting Crises gespielt hat, ergänzt. «Schon nach nur zwei Jahren als Vorband von Bon Jovi im Gespräch zu sein, ist die Erfüllung eines Traums», freut sich Roman.

rem