Rodungsarbeiten für Strassenausbau Gibelhorn

Für den Start des Strassenausbaus Gibelhorn sind im Juni und Juli verschiedene Vorbereitungsarbeiten ausgeführt worden. Jetzt beginnen die Rodungsarbeiten im Bereich der Muotathalerstrasse.

Drucken
Teilen
Der Horärank am Gibelhorn wird ausgebaut. (Bild: Archiv Erhard Gick/Neue SZ)

Der Horärank am Gibelhorn wird ausgebaut. (Bild: Archiv Erhard Gick/Neue SZ)

Die Vorbereitungsarbeiten für den Strassenausbau Gibelhorn sind auf Kurs. Sowohl der Hauptinstallationsplatz beim Bierkeller als auch die Versorgung der Baustelle mit Baustrom und die Ertüchtigung der Umfahrung via Oberschönenbuch, konnten termingerecht abgeschlossen werden, heisst es in einer Medienmitteilung des Baudepartementes Kanton Schwyz vom Mittwoch.

Am 2. August 2011 beginnen die Rodungsarbeiten im Bereich der Kantonsstrasse. Sämtliche Rodungsarbeiten, die für die Montage der Steinschlagschutznetze sowie für den Strassenausbau notwendig sind, werden bis Ende Oktober 2011 abgeschlossen. Das Ausfliegen der gefällten Bäume geschieht mehrheitlich mit einem Helikopter. Weiter werden die beiden offenen Steinbettgerinne der Strassenentwässerung hinab bis zur Muota erstellt.

Für einzelne Rodungs- sowie Felsreinigungsarbeiten oberhalb der Strasse muss die Kantonsstrasse nachts zwischen 22:30 Uhr bis 5:00 Uhr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über Aufiberg respektive Oberschönenbuch. Bei allen übrigen Rodungsarbeiten in den Monaten September und Oktober wird der Verkehr durch Verkehrskadetten geregelt. Für die Rodungen im Bereich der bergseitigen Felswände sind einzelne Totalsperrungen von jeweils rund zehn Minuten erforderlich. Diese Totalsperrungen werden nur ausserhalb der Hauptverkehrszeiten angeordnet und nehmen Rücksicht auf den Busfahrplan.

pd/zim

HINWEIS
Auf der Homepage www.gibelhorn.ch können die geplanten und aktuellen Verkehrsbehinderungen jederzeit eingesehen werden.