Römerswil: CKW verkauft Kabelfernseh-Anlage

Die Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) haben die Kabelfernseh-Anlage in Römerswil an die Wasserwerke Zug AG verkauft. Grund: Die CKW wollen sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Drucken
Teilen
Die CKW-Gruppe steht in der Kritik. (Symbolbild Neue LZ)

Die CKW-Gruppe steht in der Kritik. (Symbolbild Neue LZ)

Wie die CKW in einer Mitteilung schreiben, wollen sie ihren Fokus auf ihre Hauptgeschäfte richten – der Stromproduktion, -verteilung und dem Stromhandel. Der Verkauf an die Wasserwerke Zug AG (WWZ) sei eine kundenfreundliche und zukunftsgerichtete Lösung. So kann die Kabelfernseh-Anlage in Römerswil weiterbestehen.

Die WWZ wird die Anlage modernisieren, damit das Digital-TV, Internet und Festnetztelefonie über den Kabelfernseh-Anschluss läuft. Es ist vorgesehen, dass die Anlage am 1. März 2012 übergeben wird.

pd/ks