Roger Federer will weg von Wollerau

Tennis-Star Roger Federer plant, mit seiner Familie von Wollerau wegzuziehen. Er sieht sich am rechten Zürichsee-Ufer nach einem neuen Zuhause um.

Drucken
Teilen

Federer bewohnt seit 2007 im Wollerauer Ortsteil Bäch eine Terrassenwohnung. Grund für die Umzugspläne dürfte der Familienzuwachs sein: Roger Federer und seine Frau Mirka wurden im Juli 2009 Eltern von Zwillingen.

Gefragt ist offenbar ein familientaugliches Zuhause, wobei Faktoren wie eine gute Schule eine wichtige Rolle spielen. Wie der «Sonntag» schreibt, haben sich die Umzugspläne des Tennis-As in der Immobilienbranche herumgesprochen. Dass Roger Federer am rechten Zürichsee-Ufer eine neue Bleibe sucht, hat die Zeitung von einem Luxusimmobilienvermittler in Erfahrung gebracht.

Die Gemeinde Wollerau hat aus den Medien vom wahrscheinlichen Wegzug ihres prominenten Einwohners erfahren. Man wisse noch nichts davon, sagte die stellvertretende Gemeindepräsidentin Marlene Müller am Sonntag gegenüber Tele Züri. Falls es eines Tages so weit komme, habe sie Verständnis dafür. Federer habe die Terrassenwohnung zu einer Zeit bezogen, als er noch keine Kinder hatte. Dass er sich nun ein Haus mit Garten und Umschwung wünsche, könne sie nachvollziehen, sagte Marlene Müller.

Als neues Domizil kommt unter anderem die Zürcher Gemeinde Erlenbach in Frage. Die Behörden wissen zwar nichts Konkretes, nur, dass sich Federer für die Gemeinde grundsätzlich interessiert.