ROTENFLUH: Jetzt folgt der letzte Finanzierungsschritt

Bei der Rotenfluh-Bahn folgt im September ein wichtiger Akt. Es geht dabei einmal mehr um das Geld.

Bert Schnüriger
Drucken
Teilen
Blick auf die geplante neue Bergstation auf der Rotenfluh. (Bild: Visualisierung Architron)

Blick auf die geplante neue Bergstation auf der Rotenfluh. (Bild: Visualisierung Architron)

Die Seilbahn Rickenbach-Rotenfluh AG will den letzten Akt zur Finanzierung ihrer neuen Gondelbahn starten. Im September will die Gesellschaft eine Erhöhung ihres Aktienkapitals um bis zu 4,8 Millionen Franken beschliessen. Heute liegt es bei lediglich 800 000 Franken.

Die Erhöhung soll mithelfen, die 24,4 Millionen Franken teure neue Gondelbahn von Rickenbach auf die Rotenfluh zu finanzieren. Die Bahn hatte an Allerheiligen 2004 den Betrieb eingestellt. Mit der Aktienkapitalerhöhung soll der letzte Baustein zur Finanzierung der neuen Bahn gesetzt werden.