ROTENFLUHBAHN: Die Idee mit einem Dach über dem Parkplatz

Die Initianten für eine neue Bahn auf die Rotenfluh kommen nur schwer voran. Wie schwer, zeigt der neue Geschäftsbericht.

Drucken
Teilen
Oben Kühe, unten Autos: Dieser Vorschlag wird nun einem störrischen Bauern vorgelegt. (Karikatur Jals/Neue LZ)

Oben Kühe, unten Autos: Dieser Vorschlag wird nun einem störrischen Bauern vorgelegt. (Karikatur Jals/Neue LZ)

Ein Bauer will ihnen kein Land für einen neuen Parkplatz der Rothenfluhbahn verkaufen. Jetzt schlagen die Initianten dem Bauern vor, den Parkplatz mit einem Dach zu bauen. Die Fläche auf dem Dach könnte vom Bauern landwirtschaftlich genutzt werden.

Den Seilbahnbenützern würden unter dem Dach nur 75 statt der geplanten 141 Parkplätze zur Verfügung stehen. Im Winter allerdings sollte auch das Dach zum Parkieren zur Verfügung stehen, womit man mindestens zur kälteren Jahreszeit wieder 141 Parkplätze hätte.

Das Dach würde etwa 800'000 Franken mehr kosten. Der Verwaltungsrat will dem Bauern nun die Idee mit dem Parkplatzdach unterbreiten. Doch die Zeit drängt für die Initianten. Spätestens bis November 2011 sollte die neue Bahn mit gesicherter Finanzierung fahren. Sonst verfällt der von der Gemeinde Schwyz zugesicherte Beitrag von 1,8 Millionen Franken.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.