ROTHENTHURM: Auto, Baumhaus und Grillstelle in Flammen

Am Sonntag hat es für die Feuerwehren im Kanton Schwyz einiges zu tun gegeben. So brannte ein Auto vollständig aus und eine Baumhütte stand in Flammen.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr Rothenthurm versucht, ein brennendes Auto zu löschen. (Bild Kantonspolizei Luzern)

Die Feuerwehr Rothenthurm versucht, ein brennendes Auto zu löschen. (Bild Kantonspolizei Luzern)

Am Sonntag, 20. September, wurden mehrere Schwyzer Feuerwehren zu kleineren Einsätzen aufgeboten. Wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Schwyz heisst, musste die Feuerwehr Rothenthurm gegen 8 Uhr ins Cholmattli ausrücken, wo ein Auto vollständig ausbrannte. Die Autofahrerin konnte sich rechtzeitig
in Sicherheit bringen und mit Hilfe anderer Personen ihren Pferdetransporter abhängen. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle.

Die Feuerwehr Tuggen musste am Sonntag um 15.15 Uhr in den Buechberg-Wald ausrücken. Es war gemeldet worden, dass dort Rauch aufsteige. Die Feuerwehr Tuggen konnte das ausgebrochene Mottfeuer bei einer Grillstelle rasch löschen.

Und in Steinerberg musste die Feuerwehr um 17.30 Uhr eine brennende Baumhütte löschen. Kinder hatten diese aus Versehen in Brand gesetzt.

In allen drei Fällen kamen keine Personen zu schaden.

ana