Rothenthurm: Weitere Lehrpersonen kündigen

An der Primarschule in Rothenthurm rumort es weiterhin. Nach dem bereits im letzten Jahr rund ein Dutzend Lehrkräfte demissionierten, haben auf Ende dieses Schuljahres weitere vier Lehrpersonen ihre Kündigung eingereicht.

Drucken
Teilen
An der Primarschule in Rohenturm haben erneut vier Lehrpersonen gekündigt. (Bild: Archiv Daniela Bellandi/Neue SZ)

An der Primarschule in Rohenturm haben erneut vier Lehrpersonen gekündigt. (Bild: Archiv Daniela Bellandi/Neue SZ)

Die Primarschule Rothenthurm kommt nicht zur Ruhe. In den letzten Wochen reichten vier weitere Lehrpersonen ihre Kündigung auf Ende des Schuljahres ein. Bereits im letzten Jahr kündigten rund ein Dutzend Lehrkräfte ihre Anstellung in der Gemeinde Rothenthurm. Dieser Kündigungswelle ging ein Konflikt zwischen der Lehrerschaft, der ehemaligen Schulpräsidentin und des Schulleiters voraus.

Offenbar kämpft die Gemeinde noch immer mit Nachwehen dieses Konfliktes. Denn: Vor einem Monat erlitt eine Person einen Nervenzusammenbruch und befindet sich seither in einer Spezialklinik in Behandlung. Der neue Schulpräsident Stefan Beeler dementiert, dass die neuen Kündigungen mit dem Konflikt in Zusammenhang stehen. Die vier Lehrpersonen hätten ihre Stelle aufgegeben, weil sie teilweise in ihrem Wohnkanton eine neue gefunden hätten oder an einen anderen Ort ziehen würden.

Andreas Oppliger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.