ROTHENTHURM: Zwei Verletzte nach Frontalkollision

Am Nachmittag des Stephanstages kam es in Rothenthurm zu einer Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Beide Autolenker blieben unverletzt, die Beifahrer mussten jedoch ins Spital gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die beiden Personenwagen nach der Kollision in Rothenthurm. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die beiden Personenwagen nach der Kollision in Rothenthurm. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Am Nachmittag des 26. Dezembers geriet eine 20-Jährige Autofahrerin auf der Hauptstrasse Richtung Biberbrugg auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Während die zwei Lenker unverletzt blieben, mussten die Beifahrer mit unbestimmten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

pd/elo

Verletzte Lenkerin nach Selbstunfall

Am Morgen des gleichen Tages erreignete sich zudem auf der Schlagstrasse in Seewen ein Selbstunfall. Eine 24-Jährige Lenkerin verlor die Kontrolle über ihr Auto, welches in der Folge ins Schleudern kam und mit einer Stützmauer kollidierte. Die Autofahrerin wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht. (pd/elo)