SATELL-HOCHSTUCKLI: Mäusegift verursacht Rauchvergiftungen

Im Keller eines Restaurants auf Sattel-Hochstuckli hat sich Mäusegift entzündet. Mehrere Personen mussten daraufhin mit Verdacht auf Rauchvergiftungen ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Schwyz am Montagabend. Im Keller eines Restaurants auf Sattel-Hochstuckli kam es aus bisher ungebekannten Gründen in einer Blechdose mit Mäusegift zu einer chemischen Reaktion. Dadurch entstanden im Keller giftige Dämpfe.

Eine 49-jährige Frau, welche die Dose ins Freie tragen wollte, erlitt eine leichte Rauchvergiftung und leichte Verbrennungen an beiden Händen. Zwei Personen, welche der Verletzten zur Hilfe eilten, wurde wegen Verdachts auf Rauchvergiftungen ebenfalls ins Spital transportiert.

Zur Kontrolle ins Spital wurden darüber hinaus vier Erwachsene und fünf Kinder gebracht, welche sich zum Zeitpunkt des Zwischenfalls im Restaurant aufhielten.

Mit Ausnahme der 49-jährigen Frau konnten alle Personen das Spital noch am gleichen Abend verlassen.

pd/bac