Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SATTEL: Die «Krone» wird kein Luxus-Gemeindehaus

Die Stimmbeteiligung in Sattel war ausserordentlich hoch und das Resultat selten so klar: Die Sattler wollen aus der «Krone» kein Luxus-Gemeindehaus machen.
Aus dem Gasthaus Krone wird kein Gemeindehaus ? dies haben die Sattler klar bestimmt. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

Aus dem Gasthaus Krone wird kein Gemeindehaus ? dies haben die Sattler klar bestimmt. (Bild Laura Vercellone/Neue SZ)

62 Prozent der Sattler nahmen an der Urnenabstimmung vom vergangenen Wochenende teil. So viele, wie kaum je zuvor. Sie zeigten, dass sie keine Luxusvariante von einem Gemeindehaus für 4,5 Millionen Franken im Haus Krone haben wollen. Deshalb verwarfen sie den Planungskredit von 190'000 Franken deutlich – mit 559 Nein- zu 193 Ja-Stimmen.

Gemeindepräsident Adolf Lüönd rechnete zwar nur mit geringen Chancen, dieses Geschäft durchzubringen, war aber über das aussergewöhnliche Resultat schliesslich doch überrascht.

Wie es nun weitergehen soll, ist unklar. Es könnte nun auch die erste Variante mit dem Abtausch des Grundstücks an der Dorfstrasse wieder aktuell werden. Dafür wurde im April 2008 ein Planungskredit von 90'000 Franken gesprochen.

Kein Problem bedeutet das Abstimmungsresultat für die Besitzer des Hauses, da es noch andere Interessenten gebe.

Daniela Bellandi

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.