Sattel erhält ein neues Gemeindehaus

Fast 70% der Sattler legten für den Kauf und den Ausbau des Gemeindehauses ein Ja in die Urne. Auch alle andern Vorlagen wurden gutgeheissen.

Drucken
Teilen
Auf dem Areal in der Bildmitte kann das neue Gemeindehaus entstehen. (Bild: Bert Schnüriger / Neue SZ)

Auf dem Areal in der Bildmitte kann das neue Gemeindehaus entstehen. (Bild: Bert Schnüriger / Neue SZ)


Gleich zu vier Sachfragen konnten sich die Stimmberechtigten von Sattel heute an der Urne äussern. Das Geschäft mit der grössten Tragweite ist der Verpflichtungskredit für den Kauf und den Ausbau des Gemeindehauses mit Zentrumsplatz auf der Liegenschaft Kronenmatt. Mit einem Ja-Stimmen-Anteil von knapp 70 % (334 Ja, 146 Nein) stimmte der Sattler Souverän dem dafür notwendigen Verpflichtungskredit von 4,95 Millionen Franken zu.

Ebenso deutlich mit 359 Ja zu 118 Nein sagten die Sattlerinnen und Sattler ja zu einem Beitrag von 110'000 Franken an die Realisierung einer Busüberfahrt über die Kronenmatt. Schliesslich wurden auch die Übernahme der Überfahrt Kronenmatt ins Eigentum der Gemeinde mit 347 Ja zu 123 Nein und eine Revision des Wasserreglementes mit 379 Ja zu 75 Nein angenommen.

pd / red