SATTEL-HOCHSTUCKLI AG: Aktionäre finden nur noch im Festzelt Platz

Kein Touristikunternehmen in der Region erlebt eine General­versammlung wie die Sattel-Hochstuckli AG. Sie musste am Samstag wieder im Festzelt stattfinden.

Drucken
Teilen
Mehr als 600 Aktionäre besuchten die GV der Sattel-Hochstuckli AG. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Mehr als 600 Aktionäre besuchten die GV der Sattel-Hochstuckli AG. (Bild Bert Schnüriger/Neue SZ)

Auf dem Sattler Gondelbahn-Parkplatz fand am Samstagvormittag die 60. Generalversammlung der Sattel-Hochstuckli AG statt. Ein Festzelt war auch dieses Jahr notwendig, um den 615 Aktionären Platz zu bieten. In Sattel steht kein anderes Versammlungslokal in dieser Grösse zur Verfügung.

Verwaltungsrat Pirmin Moser warb unter den Aktionären um die Zeichnung neuer Aktien à 350 Franken. Denn letztes Jahr hatte die Generalversammlung die Erhöhung des Aktienkapitals um 1,58 Millionen Franken beschlossen. «Diese Aktion würde derzeit schon noch etwas mehr Schub ertragen», sagte Moser. Die Aktienkapitalerhöhung sei noch nicht abgeschlossen, der Verwaltungsrat nehme gerne noch mehr Geld entgegen. Er hat weitere grosse Pläne, will er doch die Beschneiungsanlage bis aufs Hochstuckli hinauf ausbauen. Auch sind weitere Verbindungslifte geplant.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Schwyzer Zeitung.