SATTEL-HOCHSTUCKLI: Zufrieden mit vergangenem Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr 2012/2013 verlief für die Sattel-Hochstuckli AG erfolgreich. Dies ermöglichte die selbstständige Finanzierung der Investitionen und hohe Abschreibungen.

Drucken
Teilen
Die Fussgängerhängebrücke auf dem Mostelberg ist eine Investition aus vorherigen Jahren. (Bild: pd)

Die Fussgängerhängebrücke auf dem Mostelberg ist eine Investition aus vorherigen Jahren. (Bild: pd)

Bei rund 5.3 Millionen Nettoumsatz erwirtschaftete die Sattel-Hochstuckli AG für das verangenen Geschäftsjahr einen Cash-Flow von 1.3 Millionen, wie die AG informiert. Als Jahresgewinn weist sie 8'578 Franken aus.

Schneereicher Winter

Nach wie vor trägt der Sommer mit 55 Prozent den grössten Teil zum Nettoumsatz bei. Einen Rekord verzeichnete aber das Geschäft im Winterhalbjahr. Aufgrund des schneereichen Winters und den dadurch guten Pistenbedingungen bis ins Tal, erhöhte sich der Ertrag aus dem Skibetrieb gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent auf 1.33 Millionen Franken.

Investitionen und Abschreibungen

Mit dem Ergebnis wurden die getätigten Neuinvestitionen von insgesamt 750'000 Franken vollumfänglich finanziert. Weiter tätigte die AG Abschreibungen von 1.14 Millionen Franken. Damit liegt der Wert des Anlagevermögens neu bei 12.85 Millionen Franken. Die Eigenkapitalquote liegt auch nach dem vergangenen Geschäftsjahr bei über 40 Prozent.

pd/spe