SATTEL: Unfall auf Bahnübergang: Der Lenker wollte in die Kirche

Die Kollision auf dem Bahnübergang in Sattel vom Dienstag steckt Autofahrer Albert Auf der Maur noch immer in den Knochen. «Es war ein schlimmes Gefühl», sagte er gegenüber TeleZüri. Dem 78-Jährigen, der eigentlich zum Gottesdienst wollte, droht nun auch noch eine Busse.

Drucken
Teilen
Albert Auf der Maur denkt noch immer mit Schrecken an den Unfall zurück. (Bild: TeleZüri)

Albert Auf der Maur denkt noch immer mit Schrecken an den Unfall zurück. (Bild: TeleZüri)