SATTEL / VORDERTHAL: In Holzschopf geprallt und geflüchtet

Im Kanton Schwyz ist es am Samstag zu zwei Unfällen gekommen. In Sattel ist ein unbekannter Lenker nach einem Selbstunfall davongefahren. In Vorderthal ist ein Bub bei einem Unfall mit einem Traktor verletzt worden.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle in Sattel. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Die Unfallstelle in Sattel. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

In der Nacht auf Samstag ist es in Sattelzu einem Selbstunfall gekommen. Dabei entstand an der Fassade
eines Holzschopfes beträchtlicher Sachschaden. Der Lenker fuhr auf der Steinerbergstrasse vermutlich von
Steinerberg in Richtung Sattel und prallte kurz nach dem dortigen SOB-Bahnübergang in einen Holzschopf. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Personen, welche Angaben zum Unfall bzw. zum türkisgrünen Unfallfahrzeug machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Schwyz unter der Telefonnummer 041 819 29 29 in Verbindung zu setzen.

In Vorderthalist am Samstagnachmittag kurz nach 14 Uhr ein Traktor verunfallt. Dabei ist ein 11-jähriger Bub verletzt worden. Er wurde mit der Ambulanz ins Kinderspital nach Zürich gebracht. Ein Bauer und sein Sohn fuhren in einen Hang, als der Traktor ausser Kontrolle geriet, sich überschlug und wieder auf den Rädern zum Stillstand kam. Der Sohn wurde dabei vom Traktor geschleudert und verletzte sich. Der Vater blieb unverletzt.

pd/rem